Bekanntes Gesicht beim Fide Grand Prix in Hamburg

Hier in Deutschland sind die absoluten Topturniere im Norden eher rar gesät, mit dem Kandidatenturnier die Ausnahme in den letzten Jahren. Doch ganz aktuell hat sich dies zumindest vorrübergehend geändert: in Hamburg findet eine Etappe des Fide Grand Prix statt! Wer sich einmal Berichte zum Beginn des Turniers durchgelesen hat (wie z.B. diesen hier https://www.schachbund.de/news/fide-grand-prix-in-hamburg-endlich-geht-es-los.html), der könnte auf ein Foto gestoßen sein, in deren Mitte den Leser ein bekanntes Gesicht anlächelt. Es handelt sich um Jens Wolter, vielleicht bekannt durch Berichte von der Oberliga oder dem Friday Night Blitz Clash. Er ist nicht nur ein starker Schachspieler unseres Vereins, sondern auch ein Schiedsrichter in unseren Reihen, der den Titel IA (International Arbiter) trägt. Damit war er nicht nur als Organisator und Schiedsrichter in Karlsruhe tätig, sondern jetzt auch in Hamburg beim Fide Grand Prix! Herzlichen Glückwunsch dazu!