Schachmomente #2

Manchmal gibt es diese Momente, an die man sich auch nach Jahren noch erinnert. Dieses Mal führt uns Burkhard 15 Jahre in die Vergangenheit:

Wie ich gegen einen Neunjährigen verlor und als Trainer etwas lernte

Im September 2004 spielten Anthony (er ist erst einen Monat später dem Verein beigetreten) und ich eine Trainingspartie aus einem Turmendspiel heraus.

Die Stellung, aus der wir starteten, sah so aus:
 

Startstellung


Dies ist ein legendäres Turmendspiel aus einem  telegrafischen Wettkampf im Jahr 1886 zwischen den Städten Petersburg und London. In dieser Stellung wurde die Partie unterbrochen und nicht weitergespielt, da London den Wettkampf aufgab. Nachträglich gab es viele Analysen, zum Beispiel, ob Schwarz nicht mit der aktiven Verteidigung … Tc6 das Remis hätte erreichen können (siehe auch die erste Partie unten).

In unserer Trainingspartie landeten wir nach zu erwartenden Zügen in dieser Stellung:
 

Die kritische Stellung


Anthony hatte gerade seinen Bauern von a6 nach a7 gespielt, es droht offensichtlich Th8+. Flott zog ich meinen König aus dem drohenden Turmschach auf das vermeintlich sichere Feld g5.

Was hatte ich dabei übersehen?

[Event "Telegrafischer Wettkampf SM"] [Site "?"] [Date "1886.??.??"] [Round "?"] [White "Petersburg"] [Black "London"] [Result "1/2-1/2"] [Annotator "BT"] [SetUp "1"] [FEN "8/4k3/r4pp1/pR6/P4KP1/5P2/8/8 b - - 0 1"] [PlyCount "27"] [EventDate "1886.??.??"] [SourceTitle "SM 2-pgn"] [SourceDate "2019.10.21"] [SourceVersion "1"] [SourceVersionDate "2019.10.21"] [SourceQuality "1"] {In dieser Stellung wurde die Partie unterbrochen und nicht weitergespielt, da London den Wettkampf aufgab. Tschigorin veröffentlichte in einer franz. Schachzeitschrift eine Analyse, in der er den Gewinn von Weiß nachwies. Eine Kurzversion der Analysen sieht so aus:} 1... Rc6 $1 {Aktive Verteidigung. Sechzig Jahre später, als die Theorie der Turmendspiele große Fortschritte gemacht hatte, schrieb Fine, Schwarz müsse sofort den a-Bauern opfern, um den Turm zu aktivieren. Löwenfisch/Smyslow analysierten diese Idee ausführlich.} (1... Ra7 {Die passive oder abwartende Verteidigung verliert.} 2. Ke4 Ra6 3. Kd4 Ra7 4. f4 Kd6 5. Rb6+ Ke7 6. Kc5 Rc7+ 7. Kb5) 2. Rxa5 Rc4+ 3. Ke3 Kf7 $1 { Das ist die von Löwenfisch und Smyslow gefundene Fortsetzung, die remis hält!} (3... Rc3+ 4. Ke4 Rc4+ 5. Kd5 Rf4 6. Ra7+ Kd8 {Hier endete die Analyse von Fine mit der Schlußfolgerung, die Stellung sei remis. Löwenfisch und Smyslow waren damit nicht einverstanden und setzten Fines Variante fort.} 7. Kd6 $1 Kc8 8. Rc7+ Kb8 9. Rc3 Rxa4 10. Ke6 Rf4 11. Kf7 g5 12. Kg6 Kb7 13. Re3 Kc7 14. Re6 $18) 4. Ra8 (4. Ra7+ Ke6 5. a5 Ra4 6. a6 Ke5 7. f4+ Kd5 8. Ra8 Ra3+ 9. Kf2 Ke4 $11) 4... Kg7 5. a5 Ra4 6. a6 Kh6 $1 7. f4 (7. a7 Kg7) 7... g5 8. fxg5+ fxg5 9. Kd3 Kg7 10. Kc3 Rxg4 $11 11. Kb3 Rg1 12. Kb4 Ra1 13. Kb5 g4 14. Re8 Kg6 1/2-1/2 [Event "Trainingspartie"] [Site "Badenstedt"] [Date "2004.09.??"] [Round "?"] [White "Petkidis, Anthony"] [Black "Treiber, Burkhard"] [Result "1-0"] [Annotator "BT"] [SetUp "1"] [FEN "R7/8/P4ppk/8/6P1/r4PK1/8/8 w - - 0 1"] [PlyCount "5"] [EventDate "2004.09.??"] [SourceTitle "SM 2-pgn"] [SourceDate "2019.10.21"] [SourceVersion "1"] [SourceVersionDate "2019.10.21"] [SourceQuality "1"] {Anthony war nach meiner Erinnerung September 2004 noch nicht in unseren Verein, damals HSK Post SV, eingetreten. Das passierte erst etwa einen Monat später, gerade noch rechtzeitig vor der BEM U10 im Oktober 2004.} 1. a7 { [%cal Ga8h8] Weiß droht nun Th8 zu spielen und dann seinen Bauern umzuwandeln} Kg5 $2 {Mein König versteckt sich auf einem vermeitlich sicheren Feld. Der weiße f-Bauer ist ja gefesselt. -- Überheblich, leichtsinnig gespielt von mir; der s-König sollte sich auf den Remisfeldern h7 und g7 aufhalten; ich meinte natürlich, mir könne nichts passieren: der weiße f-Bauer ist ja gefesselt ...} (1... Kg7 $1 $11 2. g5 (2. Kf2 Kh7 (2... Kf7 $2 3. Rh8 Rxa7 4. Rh7+)) 2... fxg5 3. Kf2 Kh7 4. Ke2 Kg7 5. Kd2 Kh7 6. Kc2 Kg7 7. Kb2 Ra5 8. Kb3 Kh7 9. Kb4 Ra2 10. Kb5 Kg7 11. Kb6 Rb2+ $11) 2. Rh8 $1 $18 {[%cal Ra7a8] Nanu, der Schüler glaubt mir nicht, sondern zieht seinen Turm nach h8, ohne Schach zu geben? ... hab ich doof aus der Wäsche geguckt und fiel aus allen Wolken! Der talentierte Junge findet schnell und sicher eine starke Doppeldrohung und den einzigen Gewinnzug. Ich selbst hatte ihn übersehen. ---- Anthony selbst erinnert sich heute (15 Jahre später) noch so daran: Du hast Simultan gegen die Kinder im Kultutreff Plantage gespielt und nachdem ich Th8 gefunden habe, habe ich ganz ungeduldig darauf gewartet, dass du wieder am Brett bist, weil ich wusste, dass ich jetzt gewinne ;-)} Rxa7 {Ich muss den Bauern nehmen, weil er sich sonst umwandelt. Jetzt aber ist der weiße f-Bauer nicht mehr gefesselt, und ich werde} (2... f5 3. a8=Q $18) 3. f4# {.. matt gesetzt. Das hatte ich bei ...Kg5 übersehen. -- Mein Fazit aus diesem und weiteren Erfahrungen war: dieser neunjährige Junge muss ein Talent sein, denn er bildet sich unabhängig von der Meinung seines Trainers eine eigene Meinung.} 1-0
©️ für den PGN Viewer Chessbase GmbH